Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde
Ilka Herzog | Heilpraktikerin | Schwerte Westhofen

Was ist Osteopathie ?


Osteopathie wird immer bekannter und beliebter in Deutschland. Ursprünglich stammt diese sanfte und effektive Behandlungsmethode aus den USA und wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem Arzt Andrew Taylor Still begründet. Im Fokus der Behandlung steht der Mensch - und nicht das Krankheitsbild. Das Ziel der Behandlung besteht darin, den Patienten in seiner angeborenen Fähigkeit zur Selbstheilung zu unterstützen.

Die Behandlung basiert dabei auf funktioneller Anatomie und Physiologie und nach dem Prinzip, dass sich Struktur und Funktion wechselseitig beeinflussen. Behandelt und untersucht wird ausschließlich mit den Händen. Im Fokus stehen der Bewegungsapparat (parietales System), die Organe (viscerales System), die Verbindung zwischen Kopf und Kreuzbein (craniosacrales System) und die bindegewebigen Verbindungen des Körpers (fasziales System). Die Faszien ziehen sich wie ein feines Netzwerk durch den gesamten Körper und bilden deshalb ein faszinierendes Organ. Über sie werden Spannungen durch den ganzen Körper weitergeleitet und kompensiert. Dadurch kann es, aus Sicht der Osteopathie, dazu kommen, dass sich Beschwerden an einer völlig anderen Stelle äußern, als das Problem eigentlich liegt. Der Anspruch der Therapie sollte daher immer die Behandlung der Ursache und nicht der Symptome allein sein. Dafür sind Erfahrung und jahrelange Schulung des Tastsinns notwendig.